Bildung, Vorträge und Diskussionen | Familien und Kinder | Kunst, Kultur und Literatur | Seniorinnen + Senioren | Veranstaltung mit barrieregerechtem Zugang

ZUM SEHEN GEBOREN - Ausstellung zum 120. Geburtstag des Zeitzer Holzschneiders Johannes Lebek

Ausstellung im Kunst- und Museumspädagogischen Zentrum „Johannes Lebek“ im Torhaus des Schlosses Moritzburg Zeitz

12.09.2021 bis 12.08.2022

Seit der Gründung des Kunst- und museumspädagogischen Zentrums „Johannes Lebek“ im Jahre 2004 wurden 10 Wechselausstellungen zu verschiedenen Themenbereichen des Lebekschen Schaffens gezeigt, ab 2014 dann jährlich die Dauerausstellung „Häuser der Kindheit“ zu einem Sonderthema umgestaltet. Die neue Sonderausstellung ist nun bemüht, bisher im Torhaus ungezeigte Arbeiten aus dem umfangreichen Nachlass Lebeks zu präsentieren.

Ein Zeichenheft aus der Lehrzeit als Tischler gehört zu den ersten erhaltenen Sachzeugen seines künstlerischen Werdegangs. Das Manuskript „Zum Sehen geboren“ aus dem Depositum „Elisabeth und Hubert Wegner“, steht hier für die letzte Phase seines Schaffens. Dieser Plan für ein Holzschnittbuch des 83-jährigen Johannes Lebek enthält 49 Tuschezeichnungen. Sie sind beeindruckend kraftvoll und voller Frische, mit sicherem Strich und Tempo zu Papier gebracht.

Früheste Arbeiten, u.a. erste Aquarelle und Skizzen aus dem privaten Bereich, auch Studienarbeiten und Zeichenbücher, werden erstmalig ausgestellt. Einige sehr fein gearbeitete Holzschnitte mit Ansichten der Stadt Zeitz und von umliegenden Dörfern, darunter auch mehrere Dorfkirchen, sprechen von Lebeks Natur- und Heimatverbundenheit. Ausführlich wird das Werk „Der Sonnengesang“ von Franz von Assisi, in welchem Lebek für seine Illustrationen zum Text auch vielfach hiesige Motive verwendet, vorgestellt.

Auch ein Geschenk zum 120. Geburtstag von Johannes Lebek ist dieses Jahr in der Druckwerkstatt des Lebek-Zentrums entstanden. Es ist ein handgefertigtes Buch mit 21 originalen Kinder-Holzschnitten der 4. Klasse der Grundschule Rasberg zu einem von Lebek selbst erdachten Traummärchen „Die Springsteine“, welches er selbst vier Mal als Buch gestaltet hat. Seine verschiedenen Bearbeitungen und Fassungen für diese Bücher, nebst Einzeldrucken, einigen Handpressen-Exemplaren und auch das neue Buch mit den Schüler-Illustrationen werden in der Druckwerkstatt zum ersten Mal zu sehen sein.

 

Termininformation
Täglich geöffnet nach Vereinbarung telefonisch unter 03441/688151 oder 03441/212546 und per E-Mail: lebekzentrum@stadt-zeitz.de!
Akteure

Johannes Lebek (1901 bis 1985)
Im ersten Obergeschoss des Torhauses befindet sich das Kunst- und Museumspädagogische Zentrum „Johannes Lebek“.
Hier sind die Lebek-Sammlung des Museums und der Nachlass des Holzschneiders Lebek als „Sammlung Elisabeth und Hubert Wegner“ untergebracht.

Die „Lebek-Sammlung“ mit über 800 Blättern ist Teil der Grafiksammlung des Museums und befindet sich seit Mai 2004 im Magazin des Zentrums. Hunderte Druckstöcke und Skizzen, Manuskripte für Bücher und natürlich Handabzüge fast aller Holzschnitte, aber auch Lithografien, Aquarelle und seine Holzschnittmesser gehören dazu.

Die Dauerausstellung informiert über die künstlerische Arbeit Johannes Lebeks und die verschiedenen grafischen Drucktechniken.

Preisinformation

Eintrittspreise Museum Schloss Moritzburg (inkl. Torhaus)

Erwachsene: 6,00 €

Ermäßigungsberechtigte: 4,00 €
(Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte mit entsprechendem Nachweis) 

Kinder bis 13 Jahre: 4,00 €

Kombi-Ticket Museum und Park: 7,00 € / 5,00 € ermäßigt (nur April bis Oktober!)

Familienkarte (2 Erwachsene mit max. 3 Kindern): 15,00 €

Schulklassen (Lehr- und Erziehungskräfte frei): 40,00 €

Führungen Gruppen bis 20 Pers.: 30,00 € (zzgl. zum Eintritt)

Führungen Einzelpersonen: 30,00 € (zzgl. zum Eintritt)

Kontaktinformationen
Veranstaltungsort(e)
Schloss Moritzburg Zeitz
06712 Zeitz
Schlossstraße 6

Öffnungszeiten Museum
Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr
Das Museum ist auch an Montagen geöffnet, wenn diese auf einen gesetzlichen Feiertag fallen. So erwartet das Zeitzer Museum zum Beispiel auch am Ostermontag und am Pfingstmontag seine Gäste.
Veranstalter
06712 Zeitz
Schlossstraße 6

Öffnungszeiten Museum
Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr
Das Museum ist auch an Montagen geöffnet, wenn diese auf einen gesetzlichen Feiertag fallen. So erwartet das Zeitzer Museum zum Beispiel auch am Ostermontag und am Pfingstmontag seine Gäste.
Zurück